Home arrow presse2
Drucken

> P R E S S E >< p r e s s e >< P R E S S E >< p r e s s e >< P R E S S E >< p r e s s e >< P R E S S E >< p r e s s e >< P R E S S E >< p r e s s e <






Sichere Entsorgung bei stabilen Gebühren
Bild wird geladen...
Landrat Friedel Heuwinkel, Berndt Kriete, Geschäftsführer der MVA Bielefeld-Herford GmbH und Jürgen Tönsmeier, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tönsmeier.(v.li.)


Detmold (Juni 2004)
Mit Unterzeichung der Gesellschaftsverträge haben der Abfallwirtschaftsverband Lippe (AWV Lippe) und seine neuen Partner die Strukturen der Abfallwirtschaft in Lippe im Sinne einer sogenannten Private-Public-Partnership-(ppp-)Lösung neu geordnet. Die Abfallentsorgung in Lippe wird in Zukunft auch weiterhin von der Unternehmensgruppe Tönsmeier aus Porta-Westfalica in Zusammenarbeit mit der Müllverbrennungsanlage Bielefeld-Herford (MVA) erfolgen. Zu diesem Zweck wurde eine neue Kooperationsgesellschaft, die "Gesellschaft für Abfallentsorgung Lippe mbH (GAL)" aus der Taufe gehoben.

An der GAL sind der Kreis Lippe sowie die lippischen Kommunen außer der Stadt Detmold zu 51 und die Bietergemeinschaft Tönsmeier/MVA zu 49 Prozent beteiligt. Über insgesamt 13 Verhandlungsrunden hatte sich das nun verhandelte Ergebnis als das wirtschaftlichste Angebot herausgestellt. "Nachdem wir vor fünf Jahren noch über Gebührenerhöhungen von einem Drittel diskutiert haben, können wir mit der neuen GAL nun eine langfristige Entsorgungssicherheit garantieren, die mit Gebührenstabilität, ja sogar Gebührensenkungen verbunden ist", zeigt sich Landrat Friedel Heuwinkel hoch erfreut. "Als zusätzliches Ergebnis konnten wir für die allgemeinen Haushalte der Verbandsmitglieder in Lippe einen einmaligen Vorteil von zirka fünf Millionen Euro erreichen", so Heuwinkel weiter.

In einem Garantie- und Konsortialvertrag konnte ein Risikoausschluss für die kommunale Seite erreicht werden. Der Vertrag hat eine fünfzehnjährige Laufzeit und umfasst die Einsammlung und den Transport des Hausmülls, die Entsorgung des Restabfalls und des nicht verwertbaren Klärschlamms sowie die Behandlung der Bioabfälle in einem Kompostwerk, das von der Abfallbeseitigungsgesellschaft Lippe an die GAL verpachtet wird. Als erfreulicher Nebeneffekt erwies sich zudem der Umstand, dass sich mit der Unternehmensgruppe Tönsmeier aus Porta-Westfalica und die MVA in der Ausschreibung die regional ansässigen Bieter gegen die starke Konkurrenz durchgesetzt haben", betont Landrat Heuwinkel.









Mambo is Free Software released under the GNU/GPL License.